Verschiedene

Schwarze Bilderrahmen für den klassischen Look

Schwarz ist eine elegante Farbe und hebt das Motiv des Bildes hervor. Daher ist Schwarz die beliebteste Farbe für Bilderahmen. Zudem passt Schwarz farblich zu vielen verschiedenen Arten von Dekor, Bildern und Postern. Schwarze Bilderrahmen heben sich außerdem gut von einer weißen oder hell gestrichenen Wand ab und lenken somit die Aufmerksamkeit auf das Bild.

Gute Materialien für schwarzen Bilderrahmen

Schwarzer Bilderrahmen ist nicht gleich schwarzer Bilderrahmen. Denn es gibt viele verschiedene Materialien zur Auswahl. Die meisten schwarzen Bilderrahmen bestehen aus Kunststoff, Aluminium und Holz. Kunststoff ist natürlich die günstigste, aber auch modernste Variante. Aluminium gibt dem Bild eine futuristische Optik. Holz hingegen gibt eine elegante, manchmal aber auch altmodische Ästhetik. Das Bildmotiv bestimmt den Bilderrahmen. Für eine Landschaftsaufnahme bietet sich zum Beispiel ein Holzrahmen an. Abstrakte Kunst hingegen passt gut zu einem Rahmen aus Kunststoff oder Aluminium.

Doch auch eine weitere Alternative bietet sich an: schwarze Bilderrahmen aus Polyholz. Polyholz ist eine Kunststoffform von Holz aus recyceltem Kunststoff. Dieses Material ist günstig und robust. Diese Wahl ist besonders sinnvoll für Bilderrahmen, die auf dem Balkon oder der Terrasse aufgehängt werden. Denn Polyholz wird oft für Gartenmöbel genutzt, da es besonders resistent ist.

Ein Passepartout schafft Kontrast zum schwarzen Bilderrahmen

Ein Passepartout ist heller Karton, der das Bildmotiv umrahmt. Dieser helle Karton dient zum einen dem Schutz des Bildes, weil es eine Lücke zwischen dem Bild und dem Bilderrahmen schafft. Ein weißes Passepartout lässt das Bild aber auch hochwertiger aussehen und schafft mehr Kontrast zwischen dem schwarzen Bilderrahmen.